5 Tipps zur Expansion

Die meisten Kleinunternehmer sind zufrieden damit, wie ihr Geschäft läuft. Sicher träumen einige davon, der nächste Bill Gates oder Sheryl Sandberg zu werden, aber laut Studienergebnissen will ein Großteil der Kleinunternehmer es lieber einfach und erfoglreich halten.

Das bedeutet natürlich nicht, dass diese Kleinunternehmer ihr Geschäft nicht fördern möchten — Erfolg hängt schließlich von Wachstum ab. Aber wie viel Wachstum ist notwendig, worauf soll man sich konzentrieren und wo setzt man an? Die folgenden Tipps werden diese Fragen klären und Ihnen helfen, Ihr neues oder auch langjähriges Unternehmen souverän zu erweitern.

Hier sind unsere 5 simplen Tipps für Unternehmenswachstum:

  • Die Abwechslung macht‘s
  • Viele Hände schaffen mehr als zwei
  • Erweitertes Networking
  • Nutzen Sie soziale Medien
  • Wagen Sie größere Schritte

1. Die Abwechslung macht‘s

Ändern Sie Ihre Marketingmaterialen regelmäßig, sodass Kunden immer wieder auf neue Werbebanner, Poster, Falzflyer und Postkarten gespannt sein können. All diese Materialien sind erschwinglich und besonders nützlich, um Sales und Veranstaltungen zu verkünden.

Bleiben Sie in Bezug auf Schrift und Farbschema Ihrem Logo und Ihren Markenrichtlinien treu. So kreieren Sie professionelle Marketingmaterialien mit Wiedererkennungswert.

Postkarten mit Ihrem Logo und einer aussagekräftigen Nachricht sind schon einmal ein preisgünstiger und wirkungsvoller Anfang. Versenden Sie die Karten separat oder zusammen mit der Kundenbestellung, verteilen Sie sie in Lokalen in der Nähe und legen Sie einen Stapel auf Ihren Tresen. Ein zusätzliches Angebot oder ein Gutschein auf der Postkarte motiviert Kunden zum Wiederkommen.

Falzflyer, Postkarten im Langformat sowie Flyer sind wiederum die perfekten Materialien, um detailliert über Ihr Unternehmen zu informieren. Verwenden Sie Fotos und überlegen Sie sich eine klare Botschaft, damit potenzielle Kunden genau das erfahren, was sie erfahren sollen. Diese Artikel bieten im Übrigen genügend Platz für Preis- und Serviceangaben und sogar für Speisekarten.

Werbeschilder und Poster sind ein garantierter Blickfang, der auch aus der Ferne nicht übersehen wird. Sie können draußen aufgestellt neue Kunden anziehen und drinnen als Informationstafeln oder Wegweiser dienen, um die Kunden durch den Laden zu leiten. Große Schriftarten und farbenfrohe Bilder erzielen maximale Aufmerksamkeit.

2. Viele Hände schaffen mehr als zwei

Als Kleinunternehmer sind Ihre Aufgaben im alltäglichen Geschäftsablauf schier unendlich. Oft fällt es schwer, einen Teil der Kontrolle abzugeben. Ein guter Chef zu sein bedeutet jedoch ebenso, Verantwortungsbereiche auf seine Mitarbeiter zu übertragen.

Fangen Sie klein an. Wobei brauchen Sie die meiste Hilfe? Welche Aufgaben können Sie jemand anderem anvertrauen? Wer kann Ihnen am besten helfen? Stellen Sie jemanden zur Umgestaltung Ihrer Website, zur Warenverräumung oder zum Versenden von Newslettern ein. In der Zwischenzeit können Sie sich um Ihr Inventar, die Ladendekoration oder neue Produktentwürfe kümmern und auf Ihren sozialen Netzwerken aktiv werden. All diese Dinge bringen Ihrem Geschäft mehr Erfolg (und Geld).

Mitarbeiter einzustellen ist zwar mit Kosten verbunden, aber Sie sollten es als eine Investition für Ihr Kleinunternehmen betrachten. Stellen Sie sich einmal vor, welche großartigen Pläne Sie in Ihrer neu gewonnenen Freizeit entwickeln könnten.

3. Erweitertes Networking

„Networking“ ist heutzutage ein gängiger Begriff, und das aus gutem Grund: Durch ein größeres Netzwerk an Kontakten erreichen Sie mehr Kunden, erschließen neue Märkte, lernen neue Methoden kennen, entdecken die neuesten Trends und erschließen mehr Wachstumspotenzial für Ihr Unternehmen.

Bringen Sie sich und Ihre Marke in Ihrer Gemeinde ein — nehmen Sie an lokalen Veranstaltungen teil und treten Sie in Kontakt mit lokalen Unternehmen. Seien Sie großzügig mit Ihren Visitenkarten, Werbeartikeln und Marketingmaterialien... und denken Sie daran, stets ansprechbar, freundlich und gesprächig zu sein.

Nutzen Sie diese Veranstaltungen zur Kontaktaufnahme mit anderen Unternehmen, die einen ähnlichen oder ergänzenden Service anbieten. Vielleicht werden Sie in Zukunft strategische Partner sein — zum Beispiel, um Verkäufe oder Ladenveranstaltungen gemeinsam zu planen und durchzuführen. Auf diese Weise können beide Parteien nur gewinnen.

Sie sollten immer Ausschau nach lokalen Netzwerkforen, Messen und Seminaren halten, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Auf diesen Events können Sie ähnliche Interessen und Erfahrungen austauschen und neue Möglichkeiten entdecken... und Sie gehen danach höchstwahrscheinlich mit neuer Inspiration und frischem Wind an die Arbeit. Bringen Sie genügend Visitenkarten mit — die Geheimwaffe des Networkings.

Networking kann auch digital stattfinden. Um heutzutage eine merklich größere Reichweite zu erzielen, muss Ihr Unternehmen online präsent sein. Eine individuelle Website ist leicht erstellt und kann Ihnen nationale (oder sogar globale) Bekanntheit verschaffen. Dafür ist es wichtig, Ihre Website regelmäßig zu aktualisieren und weiterzuentwickeln.

4. Nutzen Sie soziale Medien

Bitten Sie Ihre Kunden ruhig, eine Bewertung auf Ihrer Facebook-Seite zu verfassen oder teilen Sie Ihren neuesten Post von Instagram verbunden mit einem Gewinnspiel. Über soziale Medien bleiben Sie mit Ihren Kunden in Kontakt und können freundlich und zeitnah auf Fragen und Kommentare antworten.

5. Wagen Sie größere Schritte

Konferenzen, Messen und branchenbezogene Events bieten die perfekte Gelegenheit, um Ihre Produkte und Dienstleistungen einer bestimmten Zielgruppe vorzustellen...und die Teilnahme muss nicht teuer sein.

Ein Tisch und ein paar auffällige Schilder mit Ihrem Logo genügen für den Anfang. Dazu können Sie noch Flyer, Postkarten, Visitenkarten und Falzflyer austeilen und ein Gewinnspiel oder eine Verlosung abhalten. Mit solchen Werbeaktionen spricht sich Ihr Unternehmen schnell und ohne großen finanziellen Aufwand herum und außerdem bleiben Sie dank der Werbeartikel (wie personalisierte Stifte und Tragetaschen) in Erinnerung.

Kleine Maßnahmen führen zu großem Erfolg.

Ein Unternehmen muss kontinuierlich weiterwachsen, um erfolgreich zu bleiben. Setzen Sie dafür dort an, wo es für Sie am meisten Sinn macht. Ist der erste Schritt einmal getan, fallen Ihnen alle weiteren Schritte leichter. Knüpfen Sie Kontakte, stellen Sie neue Mitarbeiter ein, arbeiten Sie Ihre Online-Präsenz aus und zeigen Sie sich auf Messen. Aber eins nach dem anderen.

Ähnliche Artikel

Tipps für Marketingmaterialien

Finden Sie heraus, wie Sie Marketingmaterialien designen und erstellen können, die Ihren Kunden genau die richtigen Informationen und Zuversicht bieten, die sie brauchen, um sich für Sie zu entscheiden.
Mehr erfahren

Digitales Marketing

Fördern Sie Ihr Unternehmenswachstum mit Onlinemarketing-Techniken wie SEO, Social Media und Email.
Mehr erfahren